3. Juli 2019

NIG-Notizen Retro (Nr. 2)

Redaktion

Es ist mal wieder Zeit für einen Archivartikel. Diesmal ein sehr gelungener Artikel über die Abschlussveranstaltungsfahrt für Abiturienten und Mexikaner aus dem Jahr 2013 von Frau Stehr.

Eine Bootsfahrt, die ist lustig …

Von Juni 2013

Am 18.06.2013 fand unsere Abschlussveranstaltungsfahrt für unsere Abiturienten und „Mexikaner“ statt, die uns nächste Woche verlassen. Um 13:00 Uhr trafen wir uns bei strahlendem Sonnenschein und warmen Wetter vor unserer Guzzi: acht Abiturienten, vier Mexikaner, Herr Benz, Herr Hoffmann, Herr Rösl sowie Frau Stehr als Chauffeure und unser Koch, Herr Lentge, der für ein TOP-Picknick gesorgt hatte, das in Kühltaschen verpackt mitgenommen wurde. Zunächst ging es per Auto nach Hahnenklee zum Kuttelbacher Teich, wo wir zunächst schwimmen gehen und dann gemütlich unser Picknick vor einer Traumkulisse verzehren konnten, um dann mit vier Tretbooten auf dem Teich herumzuschippern und die Sonne zu genießen. Weiter ging es nach Hahnenklee hinein zur Talstation der Bocksberg-Seilbahn, wobei einige von uns die sicherlich wunderschöne Bergfahrt mit einer herrlichen Aussicht nur bibbernd (Achtung: Höhenangst)erlebten. Oben auf dem Bocksberg angekommen erwartete uns ein weiteres Highlight unserer Aktion, die mehrmalige Fahrt mit der Sommerrodelbahn, dem BocksBergBob. Nach einer rasanten Fahrt über 1250 Meter Länge mit mehreren Jumps und 2 Kreiseln wurde man gleich auf dem Schlitten sitzend wieder hinaufgezogen. Die Begeisterungs- oder Angstschreie während der Fahrt konnte man auch noch oben auf dem Berg hören. Alle TeilnehmerInnen waren begeistert. Nun wollten wir nach der Talfahrt mit der Seilbahn wieder zurück zum NIG fahren, alle Kollegen zahlten den Parkschein, alle? Nein, Herr Benz hatte seinen Parkschein leider mit den anderen Rodelscheinen oben auf dem Bocksberg entsorgt. Nach geraumer Zeit gelang es ihm endlich, jemanden zu finden, der ihn aus dem Parkplatz herauslassen konnte. Nun ging es aber endlich zurück zum NIG, wo uns Herr Wulfes und Frau Kuhl schon mit dem fertig angeheizten Grill erwarteten. Mit einem schönen Grillabend ging unsere Abschiedsveranstaltung zu Ende. Es war eine rundum gelungene Fahrt!

~ Ulrike Stehr

"P1070843"by stadtcowboy1 is licensed under CC BY-NC-SA 2.0

  • Schule ist ja schön und gut aber viele Schüler benehmen sich gegenüber andern Schulen...WVS nicht kompetent und fühlen sich wie etwas besseres aber schön die Turnhalle des WVS blockieren weil sie sich keine leisten können.😌😒
    Janie
  • Für unser Kind kam nur das Ratsgymnasium in Frage und ehrlich gesagt für uns ebenfalls. Die Schule steht für sich und das war für uns ein weiter Ausschlaggebender Punkt. Unser Kind liebt diese Schule sehr,mit den Lehern und Leherinnen kommt sie gut zurecht. Das Erscheinungsbild kommt Hogwarts nahe und die zentrale Lage ist ideal. Altes wird mit modernem verbunden. Das Schulstunden ausfallen gehören leider auch dazu und das verlorene Arbeitspensum muß so Zuhause nachgeholt werden, dieses ist in englisch sehr aufgefallen.
    Sa Brina
  • Frau Friedrich hat den besten Cousin auf der Welt
    aawdawd awdawd
  • Optischer Eindruck - sehr heruntergekommen Lehrer mit Tätowierungen im Gesicht und rot gefärbten Haaren, so was habe ich noch nie in einer Schule gesehen, die Vorbildfunktionen für Schüler haben sollen.
    Markus Hengst
  • Ich weiß nicht was das für eine Schule ist aber bestimmt keine um weitergebildet zu werden
    Jamie-Leen Krischok
1 2 3 18
homeheartpaperclipuserbubblemagnifiercrossmenu