21. Juli 2021

Personalia: Herr Homberg

Gastautor

Liebe Schüler*innen, liebe Mitarbeiter*innen und Kolleg*innen, sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

ab dem 01.08.2021 werde ich hier am NIG als neuer Schulleiter tätig sein. Ich möchte diese NIG-Notizen nutzen, um mich ein wenig vorzustellen. Dafür ziehe ich auch einige Fragen heran, die mir die aktuelle SV hat zukommen lassen. Ich danke dafür ebenso, wie ich auch dem Jg. 13 für die Erstellung dieser Notizen danken möchte. Eine, wie ich finde, erhaltenswerte Tradition.

Ich bin im Weserbergland in der Nähe von Hameln aufgewachsen und habe dort nach dem Abitur zunächst eine kaufmännische Ausbildung gemacht und nach dem Studium in Kassel auch mein Referendariat absolviert. Meine Fächer sind Biologie und Ev. Religion, wobei ich keine wirkliche Präferenz habe, sondern beide Fächer gleichwertig mag. Ich werde in beiden Fächern auch im kommenden Schuljahr unterrichten und dabei in Lerngruppen von Jg. 5 bis 13 tätig sein. Alle übrigen Schüler*innen werde ich sicherlich im Laufe der Zeit auch treffen und in verschiedenen Zusammenhängen kennenlernen können. Ich pflege einen kommunikativen Stil und bin sehr tolerant, was Lebensentwürfe und Ansichten anderer Menschen angeht.

Ich habe während des Studiums ein Jahr an einer deutschen Auslandsschule in Südafrika verbracht. Dies war eine kleine, ländlich gelegene Internatsschule. Ich habe dort viele gute Erfahrungen gemacht und pflege immer noch intensive Kontakte, was an meinen bisherigen Schulen sogar zu Schüleraustauschfahrten nach und von Südafrika geführt hat. Es fiel mir aufgrund der Vorerfahrungen mit einem Internat leicht, mich auf die Schulleiterstelle am NIG zu bewerben. Die freundliche Atmosphäre auf dem Schulgelände, die ich wahrgenommen habe und die guten Gespräche, die ich bisher hier schon erlebt habe, haben dieses Interesse nur befördert. Ich sehe der kommenden Aufgabe mit Neugier und der Bereitschaft, mich einzusetzen entgegen und freue mich sehr auf die Leitungstätigkeit am NIG. Im Mittelpunkt steht für mich dabei das Wohlergehen der Schüler*innen mit (wenn nötig) zielgerichteter Unterstützung und der Förderung von Talenten und Interesse mithilfe eines, so mein ehrlicher Eindruck, engagierten Kollegiums und Mitarbeiterstabs.

Mit herzlichen Grüßen, Ihr Stephan Homberg, StD

  • Magnum vectigal est parsimonia. (Sparen ist eine gute Einnahme.)
    Dagobert Duck
  • Prudentia potentia est. (Wissen ist Macht.)
    Donald Trump
  • Alea iacta est. (Die Würfel sind gefallen.)
    Ravensburger Spielefabrik
  • Veni, vidi, vici. (Ich kam, ich sah, ich siegte.)
    Coronavirus
  • Errare humanum est. (Irren ist menschlich.)
    Orakel von Delpi
1 2 3 16
homeheartpaperclipuserbubblemagnifiercrossmenu